Slider

Eigenbluttherapie in Hamburg Eppendorf

Den Menschen im Blick

Bei der Eigenbluttherapie werden wenige Milliliter patienteneigenen Blutes angereichert mit homöopathischen Mitteln und diesem wieder verabreicht.

Die Wirkung der Eigenblutbehandlung beruht auf einer so genannten „unspezifischen Reiztherapie“. Sie bewirkt eine Modulation des Immunsystems. Das bedeutet, dass überschießende Reaktionen eher gedämpft werden und bei einer Schwäche des Immunsystems dieses eher eine Stärkung bzw. Aktivierung erfährt.

Viele Erkrankungen können auf eine mangelnde Regulationsfähigkeit oder eine einseitige Regulation zurückgeführt werden. Eigenblutbehandlungen können helfen, diese Starre zu beheben und tragen somit zu einer Verbesserung der Selbstheilungskräfte des Körpers bei.

Haben Sie Fragen zu einer Eigenblutherapie in Hamburg (Eppendorf)?

Wir beraten Sie gerne.

Ihre Dr. Annette von Hünerbein